Zum Inhalt springen


ArtificialStupidity - Künstliche Dummheit


Ach, Claudia!

Das Problem der Hassrede (Hatespeech) und der vergifteten Debatten ist manchmal auch ein Problem von meinungsstarken Menschen, die zwar gut austeilen können aber nicht einstecken möchten.

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, mich nicht schwerpunktmäßig an Claudia Roth (Grüne) abzuarbeiten, aber man muss einfach neidvoll anerkennen, dass sie mit Abstand die Produktivste bei den Grünen ist, wenn es um die Entwicklung provokanter wissenschaftlicher Hypothesen geht. Unter anderem sieht Claudia Roth:

[… ] die Gefahr, dass etwa Inselstaaten im Pazifik „vollständig verschwinden“ könnten. Die internationale Gemeinschaft, so der Antrag, müsse sich auf den „erwartbaren Verlust ganzer Staatsgebiete“ einstellen.
[…]
Klima-Flüchtlinge aus aller Welt sollen in Industrie-Länder auswandern dürfen. Auch nach Deutschland. Und bei Ankunft gleich den deutschen Pass bekommen. „Eine Staatsbürgerschaft im aufnehmenden Land kann eine Option sein“, sagte Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (64, Grüne) zum Redaktionsnetzwerk Deutschland.
[…]
Die Grünen nennen im Antrag die Zahlen der Weltbank: 140 Mio. Klima-Flüchtlinge bis 2050 – allein aus Afrika, Südasien und Südamerika.

Quelle: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/klima-fluechtlinge-sollen-einen-deutschen-pass-bekommen-das-fordern-die-gruenen-66718842.bild.html

Klar, es könnte natürlich auch sein, dass sich die Erde auftut und Claudia Roth mitsamt den Grünen vollständig darin verschwinden. Da frage ich mich, wo sind da eigentlich unsere neuen Faktenchecker, die Raketenabwehr für geistige Tiefflieger, der “Iron Dome” für ausgewählte intellektuelle Querschläger?

Das soll hier kein Faktencheck werden, es sollen nur auf die Schnelle einige alternative Meinungen zitiert werden. Drei Quellen zum Thema untergehende Pazifikinseln:

Wir sparen uns weitere Vertiefungen zum Thema Erosion (wegen Sandabbau), Verfeuerung des Küstenschutzes (Mangroven) und so weiter. Ich bin auch nur Mathematiker/Informatiker und kein Klimaforscher oder Pazifikexperte.

Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung, Ideengeber für den Klima-Pass, gibt „erhebliche Beweisschwierigkeiten“ bei der Bestimmung von Klima-Migration zu. Es gäbe „keine verlässlichen (…) Prognosen für das Phänomen“, die Schätzungen reichen bis zum Jahr 2050 von 25 Millionen bis eine Milliarde Menschen.

Quelle: Bildzeitung, Hervorhebung von mir.

Aha: Der wissenschaftliche Beitrat. Die Bundesregierung als Ideengeber. Ist das lustig. Dass die wirklich glauben, bei so einer Aktion wäre die Ordnung im SozialStaat noch aufrecht zu erhalten. Die Idee im geringsten Fall 140 Mio. Klimaflüchtlinge (also nachweislich Fluchtursache Klima!) aus überwiegend unterentwickelten Ländern, teilweise mit Kriegen, Bürgerkriegen und marodierenden Terrortruppen, konfliktfrei irgendwo in Europa (also Deutschland) unterzubringen ist wirklich gut. Derzeit gibt’s ja auch so gut wie überhaupt keine Schwierigkeiten mit Migration. Platz und billiger Wohnraum ist im Überfluss da, Arbeit haben wir auch genug für alle, sonst Grundeinkommen oder Grundrente. Zumindest alles kein Problem aus Sicht von ARD und Grünen. Aber die Claudia (aka Vizepräsident*In des Bundestags) hat für solche Zwecke sicher was zurück gelegt, nicht, dass die Großzügigkeit und erhabene Menschlichkeit der Grünen wieder von den schon länger hier Arbeitenden (aka Steuerzahler) bezahlt werden muss:

Der Bundestagspräsident erhält die doppelte Diät eines Bundestagsabgeordneten, aktuell also etwa 19.100 Euro pro Monat (ab 2017, Abgeordnetenentschädigung) sowie zusätzliche Pauschalen (steuerfreie Kostenpauschale von ca. 4000 Euro, Amtsaufwandsentschädigung von ca. 1000 Euro); die Vizepräsidenten erhalten jeweils die anderthalbfache Diät, aktuell etwa 14.300 Euro pro Monat plus Pauschalen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Präsident_des_Deutschen_Bundestages#Einkommen, Hervorhebung von mir.

Rechnen wir das Potential der Barmherzigkeitsabgabe mal zusammen:

  • Macht bei Claudia ca. 231.600€ vor Steuern, na, sagen wir: bleiben netto 162.960€ und lassen wir ihr das Existenzminimum (das liegt derzeit bei 9.168€/a, was einem monatlichen Betrag von 764€ entspricht). Legen wir noch ein paar Hunderter drauf, sagen wir, wir runden auf 1000€. Dann kann die Claudia locker 150.960€ im Jahr spenden und damit mehr als 12 Klimamigrant*Innen ein Jahr lang mit 1000€/Monat versorgen.
  • Die Kirche haben wir finanziell schon hart rangenommen (878.808 Migranten/a)
  • Die (mit gutem Beispiel vorangehenden) Bundestagsabgeordneten (Gehalt: 10.083,45€, Kostenpauschale 4.418,09€) können ja auch noch was dazutun. Wenn wir aber alle 709 Bundestagsabgeordneten mit Existenzminimum+X = 1000€ verpflegen würden (außer die 90 von der AfD, von denen nehmen wir nichts), macht rund 105 Mio. € und weitere 8.790 Klimamigranten/a.
  • Wir können auch noch das öffentlich rechtliche Fernsehen abschaffen, macht nochmal 9 Milliarden € bzw. 750.000 Migranten/a.

Insgesamt können dann beinahe 2 Mio. Migranten/a rübermachen und wir habe das “Problem Klima” (aka Fluchtursache) elegant gelöst und schon in wenigen hundert Jahren komplett vom Tisch!  Die müssen aber hier schnell Arbeit finden und ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten, was aber kein Problem sein sollte. Es sei denn, die Zahl der Migranten steigt im Laufe der Zeit. Aber das ist ja unwahrscheinlich.

« Nur eine Fahne? – WDR Kinderchor Dortmund: Wahrscheinlich kein Happy End für die Problem-Oma! »

Info:
Ach, Claudia! ist Beitrag Nr. 3846
Autor:
Martin am 23. Dezember 2019 um 19:57
Category:
Abgründe,Besserwisser,Elfenbeinturm,Künstliche Dummheit,Paralleluniversum,Ungelöste Probleme der Menschheit
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment