Zum Inhalt springen


ArtificialStupidity - Künstliche Dummheit


Tücken der Gerechtschreibung: Der Wahlhelfende

Neuerdings können wir am 21.1.2019 in einer Pressemitteilung des Bezirksamt Lichtenberg von Berlin lesen:

Wahlhelfende gesucht

Screenshot (sonst glaubt’s wieder keiner):

Quelle: https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/aktuelles/pressemitteilungen/2019/pressemitteilung.776740.php

Das dürfte schwierig werden, welche zu finden. Das Problem mit Wahlhelfenden ist ja, dass sie gerade bei einer anderen Wahl helfen und somit genaugenommen keine Beiunsererwahlhelfenden sind, da man nicht an zwei Orten gleichzeitig sein kann. Wie können wir es schaffen, gerade diese Menschen zu Beiunsererwahlhelfenden zu machen?

Ein nicht ganz einfaches technisches Problem:

Lösung 1: Wir suchen uns Menschen, die sich im Transformationsprozess von Herumlungernden zu Wahlhelfendenwerdenden befinden. Hier ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, an dem sich der Wahlhelfendenwerdende, möglichst im eigenen Wahllokal, in einen Wahlhelfenden transformiert. Ein nicht ganz einfacher Ansatz und daher für Wahlhelfendenbeschaffungseinsteigende nicht geeignet.

Lösung 2: Einfacher wäre es die Suchmeldung lauten zu lassen: “Beiunserewahlhelfendewerdende gesucht”. Dann ist alles klar. Daher besonders auch für Wahlhelfendenbeschaffungseinsteigende geeignet. 

Fazit: Probleme werden einfach lösbar, wenn man das nötige akademische Fachwissen besitzt.

Ich wünsche den suchenden Beamteten des Bezirksamt Lichtenberg noch viel Spaß mit den Europawählenden. 

« Bei Illner: Kevin Hood-Kühnert reitet durch die Lande – Neu: Wir kontrollieren das Klimasystem »

Info:
Tücken der Gerechtschreibung: Der Wahlhelfende ist Beitrag Nr. 3208
Autor:
Martin Kaminski am 14. Mai 2019 um 08:27
Category:
Gerechtschreibung,Paralleluniversum
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment